calliope-calls

calliope-calls

Christina Ascher, Mezzosopran / Percussion Volker Höh, Gitarren

Zeitgenössische Musik für Mezzosopran, Perkussion und Gitarren. Werke von Asmus, Brandmüller, Heyn, Jung, Liberda, Rosenfeld, Spassov.

Zu Gast bei Calliope: die Mutter von Orpheus, genannt auch die "Schönstimmige" und, als eine der neuen Schutzgöttinnen der Künste, diejenige, die alle anderen an Schönheit und klingender Fülle des Wortes und Sphärenseligkeit übertrifft.

Hier ist ein Programm, das in die Welt der Callicope entführt, mit allen denkbaren Ausdrucks- und Stilformen, welche die klassische Avantgarde als musikalisches und inszenarisches Spektrum zu bieten hat.

Erlebt werden, von der antiken Opernszene angefangen, hörbare Aktionen, Belcanto, aber auch percussiv artikulierte Vokalismen, Rhythmen aus Jazz und Folklore bis hin zu Rap und Raga. Dazu ein ausgefallenes Instrumentarium, unterschiedlichste Gitarren, ungewöhnliche Einsätze verschiedenster Percussionsinstrumente einschließlich Metallschrott, der zum "Klingen" gebracht wird.

Signum X74-00

» CD bestellen

Inhalt

[01] Calliope (B. Spassov) 06:57
[02] Quasi un madrigale (G. Rosenfeld) 12:40
[03] Berenice (B. Liberda) 08:55
[04] Danse Macabre (B. Asmus) 00:45
[05] Feierabend (B. Asmus) 02:40
[06] Volkstümlich (B. Asmus) 01:01


[07] Despedida (T. Brandmüller) 12:07
[08] Wie Orpheus (H. Jung) 05:01
[09] Wenn einer fortgeht... (H. Jung) 01:32
[10] Die Liebe... die Zeit... (H. Jung) 02:28
[11] Nach dieser Sintflut (H. Jung) 01:12
[12] I(-na) (V. Heyn) 08:35